Arbeitsbedingungen und Karriere am FZB

Das FZB bietet Forschenden und allen anderen Beschäftigten auf jeder Karrierestufe ein bestmögliches Arbeitsumfeld.

Wir fördern die Weiterentwicklung jedes Beschäftigten. Die zunehmende Internationalisierung unserer Forschenden erleben wir als große Bereicherung und bemühen uns, sprachliche Barrieren abzubauen.

Exzellente Arbeitsbedingungen

Das FZB hat im November 2018 den Zertifizierungsprozess  „HR Excellence in Research“ der Europäischen Kommission begonnen. Das Personalmanagement  analysiert zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten und einer Arbeitsgruppe aus Forschenden unterschiedlicher Hierarchieebenen systematisch alle Arbeitsprozesse am FZB und plant Verbesserungen der Arbeitsbedingungen unter Berücksichtigung der European Charter for Researchers und dem Code of Conduct for the Recruitment of Researchers. Durch diese Analyse erfolgt ein Maßnahmenplan, dessen Umsetzung regelmäßig evaluiert wird.

Das FZB ist zudem bereits seit 2010 durch das Audit berufundfamilie zertifiziert und wurde bereits zum  dritten Mal erfolgreich rezertifiziert. Das Audit  enthält verschiedene Handlungsfelder zu Vereinbarkeitsthemen und Arbeitsbedingungen, z.B. flexible Arbeitszeiten und flexibler Arbeitsort. Darüber hinaus verfügt das FZB über eine betriebseigene Campus Kita, die flexibel auf den Bedarf der Beschäftigten Betreuung für Kinder zwischen 9 Wochen bis 3 Jahren anbietet. Bei Bedarf übernimmt die Kita auch die Betreuung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen. Zu diesen Themen berät das Sozialreferat am FZB. Das FZB legt Wert auf eine offene, kommunikative Zentrumskultur mit flachen Hierarchien und offenen Türen. Es bietet seinen Beschäftigten zudem „Social Events“ wie Sommerfest und Weihnachtsfeier.

Ausschreibungen und Einstellungen

Alle Stellen am FZB werden öffentlich ausgeschrieben und stehen  internen und externen Bewerbern gleichermaßen zur Verfügung. Aus den Ausschreibungen gehen die erwünschten Qualifikationen sowie Aufgabenstellung klar hervor. Zudem enthält jede Stellenausschreibung Informationen über den Anstellungszeitraum.

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt in einer Bewertungskommission, der fachlich geeignete Forschende, Leitungspersonen, Angehörige des Betriebsrates, die Gleichstellungsbeauftragte sowie, wenn erforderlich, ein Mitglied der Schwerbehindertenvertretung angehören. Bei Haushaltsstellen im Bereich wissenschaftlicher (Nachwuchs-) Gruppen gibt es ein standardisiertes und transparentes Tenure Track Verfahren. Unsere Entfristungskriterien stehen Ihnen am Ende dieser Seite zum Download bereit. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Personalmanagement sowie bei den jeweils ausschreibenden Fachbereichsleitungen.

Internationale Beschäftigte

Wir freuen uns über den wachsenden Anteil ausländischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unserem Institut. Um die Kommunikation am FZB zu erleichtern, schulen wir unsere Beschäftigten in der englischen Sprache sowie die ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der deutschen Sprache. Wichtige Dokumente und Formulare für die Arbeit am FZB stehen auf Deutsch und Englisch zur Verfügung. Alle Kurse des Promovierendenprogramms werden auf Englisch angeboten.

Bei kulturellen oder sprachlichen Problemen im Alltagsleben unterstützen gern unsere Ausländerbeauftragten und übernehmen mit den Gastwissenschaftler/innen z.B. notwendige Behördengänge wie z.B. Visaverlängerung und Wohnsitzanmeldungen.

Karriereförderung

Lebenslanges Lernen ist wichtig, um Erfolg und Spaß am Arbeiten zu erhalten. Deshalb bieten wir allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich kontinuierlich fortzubilden.

Für die Fortbildung der Promovierenden gibt es am FZB ein strukturiertes Doktorandenprogramm die BBRS – Borstel Biomedical Research School

Postdoktorandinnen und Postdoktoranden bestimmen selbst ihren Fortbildungsbedarf. Die Postdoc Initiative sammelt Themen und Ideen, die anschließend gemeinsam mit dem Direktorium geplant und umgesetzt werden. Es gibt innerhalb der Leibniz Gemeinschaft mittlerweile ein Institutsübergreifendes Netzwerk sowohl auf Ebene der Promovierenden, als auch bei den Post-Docs.

Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sollen mindestens eine jährliche Schulung zu wechselnden Aspekten ihrer Führungstätigkeit erhalten.

Alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts werden darüber hinaus ermutigt, an externen Mentoring-Programmen und Schulungen teilzunehmen. Auf individueller Ebene leisten wir hierzu finanzielle sowie inhaltliche Unterstützung. Auch hier bietet die Leibniz Gemeinschaft ein Institutsübergreifendes Mentoring gezielt für Frauen an, an dem bereits mehrere Kolleginnen teilgenommen haben.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem technischen Bereich und der Verwaltung erhalten im Rahmen ihrer Aufgaben angemessene individuelle Möglichkeiten zur Fortbildung. Darüber hinaus können sie kostenlos am hausinternen Englischkurs teilnehmen, um die Kommunikation mit internationalen Kolleginnen und Kollegen zu erleichtern.

Im jährlichen Mitarbeitergespräch werden mit der oder dem Vorgesetzten individuelle Karriereziele, Wünsche der Mitarbeiter/innen  und Maßnahmen zur ihrer Erreichung besprochen. Ebenfalls werden hier Themen zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Arbeitsumfeld besprochen. Der Leitfaden für die Mitarbeitergespräche steht den Beschäftigten im Intranet zur Verfügung.

 Download:

 

Kontakt

Stellv. Personalleiterin

Tanja Schröter Ohrendorf
Tanja Schröter Ohrendorf
04537 / 188-3020
 
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Gleichstellungsbeauftragte

Nina Grohmann
Nina Grohmann
04537 / 188-5807
 
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.