Press Releases 2016

Deutsche Lungenstiftung zeichnet Borsteler Wissenschaftlerin aus !

Im Rahmen des 57. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Leipzig wurde am 03.03.2016 mit Dank der freundlichen Unterstützung des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim der mit insgesamt 6000 Euro dotierte Doktorandenpreis der Deutschen Lungenstiftung verliehen.

Dr. Sabine Bartel aus der Forschungsgruppe Experimentelle Asthmaforschung erhielt den Preis für die beste experimentelle Doktorarbeit.

In ihrer Doktorarbeit ging es darum neue Signalwege zu identifizieren, die für die Asthmaentstehung relevant sind, um daraus eventuell neue therapeutische Ansätze oder präventive Strategien zu entwickeln. Darin wurde mit Hilfe von zwei Mausmodellen für Asthma und Kulturen von humanen Bronchialepithelzellen sowie Nasenbürstungen von Kindern mit Asthma eine neue molekulare Achse gefunden, die sowohl bei der Maus aber auch in den Kindern fehlreguliert war. Die gefundene Sekretion von kleinen, regulatorischen RNA Molekülen in extrazellulären Vesikel, die zur Verständigung von Zellen untereinander dienen, könnte ein möglicher Mechanismus sein, durch den die Reaktion einzelner Zellen auf asthmatische Stimuli auf mehrere, verschiedene Zelltypen und Gewebe verteilt wird.