Die DGHM vergibt im Rahmen dieser Jahrestagung zudem verschiedene Preise und Ehrungen. Hierzu gehören die Haupt- und Förderpreise, bioMérieux Diagnostikpreis, BD-Forschungspreis, Doktorandenpreise, DGHM-Lecturer und die Ferdinand-Cohn-Medaille. In diesem Jahr konnten sich gleich zwei Borsteler über eine Auszeichnung freuen:

Dr. Thomas Kohl aus der Forschungsgruppe Molekulare und Experimentelle Mykobakteriologie (Leitung: Prof. Stefan Niemann) am FZB erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Förderpreis für seine Forschung auf dem Gebiet der umfassenden Genomanalyse von Mykobakterien mittels des sogenannten next generation sequencing-Verfahren (NGS). Von herausragender Bedeutung sind hierbei die Arbeiten zur Resistenzdiagnostik, aber auch zu Ausbreitung der Erreger, die in mehreren hochrangigen Fachzeitschriften publiziert wurden.

Der mit 2.500 EUR dotierte BD-Forschungspreis wurde in diesem Jahr PD Dr. Florian Maurer, dem Medizinischen Leiter des Nationalen Referenzzentrums für Mykobakterien (NRZ) in Borstel verliehen. Florian Maurer erhielt diesen Preis für seine herausragenden Beiträge zur Diagnostik, Therapie, Resistenzprüfung und den molekularen Grundlagen von Antibiotikaresistenzen in atypischen Mykobakterien, insbesondere in Mycobacterium abscessus. Seine Forschungsergebnisse führten zu einem besseres Verständnis für die Pathogenese der in ihrer Relevanz unterschätzten atypischen Mykobakteriosen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Erfolgen!

Weitere Informationen: