Press Releases 2022

TBnet ist eine Nicht-Regierungsorganisation von mehr als 800 Ärzten und Wissenschaftlern, die sich zum Ziel gesetzt haben, das Auftreten von Tuberkuloseerkrankungen (TB) durch Forschung und Bildung zu verringern. Die TBnet Akademie 2022 wurde durch das Monteillet-Musiolik-Stipendienprogramm des Forschungszentrums Borstel, Leibniz-Lungenzentrum, in Deutschland finanziert.

Die TBnet Akademie bringt junge Ärzte und Forscher aus ganz Europa zusammen, um an einem intensiven dreitägigen Programm teilzunehmen, das unter anderem Lehrvisiten, eine Laborbesichtigung und von den ausgewählten Teilnehmern geleitete Vorträge umfasst. Aus ca. 100 Bewerbungen werden 20 Teilnehmer unter 35. Lebensjahren ausgewählt. Jeweils 10 stammen aus Westeuropa und 10 aus Osteuropa.

Die Teilnehmer werden von einem Team aus erfahrenen Klinikern und Wissenschaftlern bereits vor der Veranstaltung bei der Vorbereitung ihrer Beiträge betreut. Diese internationale Zusammenarbeit ist insbesondere in Zeiten von Konflikten und wirtschaftlicher Instabilität in der europäischen Region von entscheidender Bedeutung, um einen kontinuierlichen Austausch von wissenschaftlichen Ideen und klinischem Wissen sowie kulturelle Bildung und Freundschaft zu gewährleisten.

Dr. Liga Kuksa, Vorsitzende von TBnet, Lungenfachärztin und Leiterin des Collaborative Centers für Tuberkulose der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Lettland, Zentrum für Tuberkulose und Lungenkrankheiten am Universitätskrankenhaus Riga-Ost, erklärt: "Die TBnet-Akademie ist eine einzigartige Veranstaltung für junge Leute, die auf dem Gebiet der Tuberkulose arbeiten, um die neuesten wissenschaftlichen und praktischen Errungenschaften kennenzulernen und zu erfahren, wie wichtig und notwendig die Forschung ist. Ziel der Akademie ist es, die Teilnehmer zu ermutigen und ihnen zu helfen, spezifische Fähigkeiten zu erwerben, um in der Forschung erfolgreich zu sein".

"Die TBnet-Akademie ist unsere wichtigste Bildungsaktivität", ergänzt Professor Christoph Lange, Mitglied des TBnet-Lenkungsausschusses, Lungenfacharzt und Medizinischer Direktor des Forschungszentrums Borstel.

"TBnet bringt junge Ärzte und Wissenschaftler aus verschiedenen Teilen Europas zusammen, die ein starkes Interesse an der TB-Forschung haben, um voneinander zu lernen. So bauen wir ein professionelles Netzwerk in Europa auf und legen die Grundlage für gemeinsame Forschung. Die Atmosphäre ist großartig.“

Mehr Informationen: https://www.tbnet.eu/