Press Releases 2022

Symvopath  wurde in den GATEWAY49 Startup-Accelerator aufgenommen und nimmt seit 1. März 2022 am neunmonatigen Förderprogramm des Accelerators teil.

Bei Symvopath handelt es sich um ein Early Stage Startup, welches Pathologen in einem digitalen Netzwerk verbinden möchte, um jederzeit sicher und schnell eine akkurate Diagnose zu stellen und eine präzise Therapieempfehlungen zu geben. Die Gründer*innen von Symvopath PD Dr. med. Rosemarie Krupar, Hape Grobbel, Helen Matzkeit, Prof. Dr. med. Sven Perner und Christian Watermann sind Mitarbeiter, Studenten bzw. Alumni der Pathologie der Universität zu Lübeck und des UKSH Lübeck sowie der Pathologie des Forschungszentrums Borstel. Zusätzlich Unterstützung kommt von der Mitgründerin Prof. Dr. med. Katharina Robold von der Pathologie Straubing.

Die klinische Pathologie ist eine der wichtigsten Schaltstellen für die korrekte Diagnose und Therapieplanung vieler Krankheiten. Insbesondere bei Krebserkrankungen entscheidet die histopathologische Begutachtung für den Patienten über eine lebensverändernde Diagnose und für das Gesundheitssystem über hohe Therapiekosten. Mit Zunahme der Therapiemöglichkeiten steigt auch die Komplexität der pathologischen Diagnosen, welche häufig nur von Experten mit entsprechender Subspezialisierung korrekt gestellt werden können. Auf der anderen Seite herrscht bereits jetzt ein Mangel an erfahrenen Pathologen, welcher in den nächsten Jahren aufgrund des demografischen Wandels noch deutlich zunehmen wird. Symvopath hilft bei diesem schwerwiegenden Versorgungsproblem, indem es sich die zunehmende Digitalisierung in der Pathologie zu Nutze macht und einen virtuellen Raum zur Verfügung stellt, in dem komplexe diagnostische Fälle Orts- und Zeit-unabhängig innerhalb einer Webapplikation vorgestellt und bearbeitet werden können. Pathologen stellen einen diagnostischen Fall mit eingescannten Gewebeschnitten und klinischen Informationen auf der Webplattform von Symvopath vor. Experten mit entsprechender Subspezialisierung begutachten im nächsten Schritt den Fall innerhalb der Webplattform und erstellen ein histopathologisches Gutachten. Symvopath sorgt dafür, dass jeder Patient an jedem Ort eine korrekte Diagnose von ausgewiesenen Experten ohne Zeitverzögerung erhält für eine bestmögliche, individuelle Therapie.

GATEWAY49 ist ein Startup-Accelerator aus Lübeck, der zum Ziel hat, Gründungen und Innovationen zu fördern und die StartUp-Szene nachhaltig zu befördern. Bis zu 10 Teams in einer frühen Phase werden dazu pro Jahr durch ein strukturiertes neunmonatiges Coaching-, Mentoring- und Ausbildungs-Programm möglichst nah an die Marktreife herangeführt – ohne Abgabe von Anteilen und mit einer Förderung von bis zu 30.000 Euro pro Team pro Jahr. Weitere 5 Teams, die in ihrer Entwicklung bereits fortgeschritten sind, werden ohne finanzielle Förderung in das Accelerator-Programm eingebunden. Der Fokus von GATEWAY49 liegt auf der gezielten Unterstützung von Gründerinnen und Gründern, die (digitale) Geschäftsmodelle insbesondere in den Fokusbranchen Medizintechnik, Logistik, Smart City oder Nahrungsmittelindustrie verfolgen. Durch die enge Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen der Fokusbranchen, den Experten in den Lübecker Hochschulen sowie den Transfereinrichtungen am Standort, wird die Etablierung neuer Innovationen und die Verknüpfung zwischen StartUps, Wirtschaft und Institutionen vorangetrieben. Initiiert wurde der Accelerator vom TECHNIKZENTRUM Lübeck (TZL) gemeinsam mit der IHK zu Lübeck und Glocal Consult. Das Projekt wird federführend vom TZL betreut und ist aus Landes- bzw. EFRE-Mitteln sowie durch Partner und Sponsoren aus der regionalen Wirtschaft gefördert.

Weitere Informationen: