Pressemitteilungen 2018

Behandlung der multiresistenten Tuberkulose in Europa: Die Ressourcen sind ungleich verteilt.

Die weltweite Zunahme von Patienten, die von einer Tuberkulose betroffen sind, ist alarmierend. Besonders besorgniserregend ist die Zunahme von Tuberkuloseerkrankungen, bei denen die Erreger gegen die wirksamsten Medikamente resistent sind, sog. multiresistente Tuberkulose (MDR-TB). Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Anzahl der Patienten, die mit einer MDR-TB diagnostiziert werden in den vergangenen 5 Jahren durchschnittlich um 20 % pro Jahr zugenommen. Die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung der MDR-TB betragen den WHO Angaben entsprechend  international nur etwa 50%

>

Prof. Christoph Lange mit Forschungspreis ausgezeichnet

Der Memento Forschungspreis für vernachlässigte Krankheiten wir in diesem Jahr an Prof. Dr. Martina Sester von der Universität des Saarlandes und an Prof. Dr. Dr. Christoph Lange vom Forschungszentrum Borstel verliehen. Die internationale Fachjury würdigte damit den wichtigen Beitrag und das Engagement, den die beiden Naturwissenschaftler und Mediziner im Rahmen des europäischen Netzwerkes TBNET e.V. bei der Erforschung der Ursachen und Folgen multiresistenter Tuberkulose geleistet haben.

>

Feierliche Verabschiedung der Biologielaboranten

Es ist geschafft! Nach 3,5 Jahren Ausbildung konnten gestern elf glückliche Absolventen im Rahmen einer traditionellen Feierstunde im Gartensaal des Borsteler Herrenhauses ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe entgegennehmen. Die Entlassungsfeier war in diesem Jahr besonders gut besucht: Neben Familie und Freunden waren zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forschungszentrums gekommen, um gemeinsam mit die Auszubildenden, den Ausbildern und den Berufsschullehrern zu feiern und die letzten Jahre Revue passieren zu lassen.

>

Präsident der Leibniz-Gemeinschaft zu Besuch bei den Kieler WissenschaftsCampi

Gemeinsame Pressemitteilung der CAU und der Leibniz-WissenschaftsCampi

Am Mittwoch, 31. Januar, besuchte der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Matthias Kleiner, die drei Kieler Leibniz-WissenschaftsCampi „Kiel Centre for Globalization (KCG)“, „Kiel Science Outreach Campus (KiSOC)“ und “Evolutionary Medicine of the Lung (EvoLUNG)”. Am Institut für Weltwirtschaft (IfW) und am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) ließ sich Kleiner von den Projektleitungen, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Initiativen und Forschungsvorhaben erklären.

>

Ausgezeichnet als "paper of the month 01/2018" der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)

Forscher der Universität Greifswald und des Forschungszentrums Borstel entschlüsseln einen grundlegenden Mechanismus der Zellwandbiosynthese beim wichtigsten bakteriellen Erreger von Lungenentzündungen. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht und stellen einen vielversprechenden Therapieansatz bei der Bekämpfung von Pneumokokken-Infektionen dar. Die Publikation wurde jetzt von der DGHM als 'Paper of the Month 01/2018'  ausgezeichnet.

Nathalie Heß*, Franziska Waldow*, Thomas P. Kohler*, Manfred Rohde, Bernd Kreikemeyer, Alejandro Gómez-Mejia, Torsten Hain, Dominik Schwudke, Waldemar Vollmer, Sven Hammerschmidt§ & Nicolas Gisch§, Lipoteichoic acid deficiency permits normal growth but impairs virulence of Streptococcus pneumoniaeNat Commun. 2017 Dec 12;8(1):2093. doi: 10.1038/s41467-017-01720-z.