Pressemitteilungen 2018

Großes Interesse beim Tag der offenen Tür am Forschungszentrum Borstel

Über 400 Besucher kamen am Samstag, dem 08.09.2018 zu dem Tag der offenen Tür am Forschungszentrum Borstel, um einen Blick hinter die Kulissen der Lungenforschung und des Klinikalltags zu werfen. Neben einem spannenden und abwechslungsreichen Programm rund um die Arbeit des Forschungszentrums fand an diesem Tag zudem der 1. Borsteler Spendenlauf statt.

Auf die Plätze, fertig, los! Insgesamt 150 Läuferinnen und Läufer hatten sich angemeldet, um an dem 1. Borsteler Spendenlauf des Forschungszentrums Borstel und des SV Sülfelds teilzunehmen. Pünktlich um 11 Uhr fiel der Startschuss und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich bei perfektem Laufwetter auf den Weg, um die 4,5 und die 10 Km Rundstrecken zu bezwingen. Start war das Forschungszentrum Borstel, im Anschluss führte die Strecke durch den Borsteler Wald, Sülfeld und Tönningsstedt. Der schnellste Läufer des 4,5 KM Laufs lief bereits nach knapp 22 Minuten wieder im Park des Herrenhauses ein, der schnellste Läufer der 10 KM Strecke schaffte die Distanz in 36 Minuten und 33 Sekunden. Im Anschluss durften dann auch die Kleinsten zeigen, wie schnell sie sind: Bei dem 400 Meter Rundlauf durch den Park des Forschungszentrums liefen rund 50 Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren mit und wurden von den Besuchern lautstark unterstützt. Der Erlös von weit über 1.000 Euro kommt den Vereinen pina e.v. (Präventions- und Informationsnetzwerk Allergie und Asthma), TBC-SH e.V. (Schleswig-Holsteinische Vereinigung zur Bekämpfung der Tuberkulose und der Lungenkrankheiten e.V.) und dem Förderverein am Forschungszentrum Borstel zugute.

Und nicht nur auf den Laufstrecken war an diesem Tag viel los: In den zahlreichen Pavillons im Park des Herrenhauses präsentierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums ihre Arbeiten, erklärten den Besuchern, wie sie für Ihre Gesundheit forschen und informierten über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten am FZB. Zudem hatten die Besucher die Möglichkeit, ihre Lungengesundheit zu testen, die Pollenmessstation kennenzulernen und an Führungen durch die Labore, die Klinik und das Herrenhaus teilzunehmen. Abgerundet wurde der Tag durch verschiedene Mitmach-Aktionen, einem bunten Kinder-Programm, einem mittelalterlichen Schwertkampf und die Vorstellung der Sportangebote des Sülfelder Sportvereins. Vor allem die Schnitzeljagd „Wissensfieber“ wurde von den Besuchern sehr gut angenommen – knapp 100 Personen haben daran teilgenommen und fast die Hälfte konnten die Fragen rund um die Lunge richtig beantworten.

Stefan Ehlers, Zentrumsdirektor am Forschungszentrum Borstel, zog im Anschluss der Veranstaltung ein durchweg positives Fazit: „Was für engagierte und zugewandte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, was für ein tolles und erfolgreiches Zentrum“: das werde wohl nicht nur ich, sondern die meisten der mehreren hundert Besucher am Tag der offenen Tür gedacht haben. Das FZB wurde mit viel Wissbegierde und Interesse beäugt, die Führungen durch Klinik, Laboratorien und Herrenhaus waren ausgebucht, die Besucher erfreuten sich an den vielen und abwechslungsreichen Wettkämpfen und Zurschaustellungen. Ich bin unendlich stolz auf die Beschäftigten des Zentrums, die diesen Tag möglich gemacht haben und bedanke mich vor allem bei den Hauptorganisatoren, allen voran Kasia Duda, dem Technischen Dienst und der Küche für die Unterstützung bei der Logistik. Das war ein großer Tag für Borstel und unsere „Corporate identity“. Diejenigen, die nicht da waren, haben wirklich ein unvergessliches Erlebnis verpasst.”

Wir bedanken uns bei der Firma Andreas Giese Baustoffhandel GmbH, der Provinzial Versicherung Gunnar Lassen, dem Auto-Zentrum Harm GmbH, der Volksbank Stormarn eG, Elektro Hanschke Hein und C. Kroschke Holding GmbH für die Unterstützung.

Die Teilnehmerliste und die Laufzeiten finden sie in Kürze hier: spendenlauf.fz-borstel.de